Aufrufe
vor 2 Monaten

Zwergerl Magazin September/Oktober 2019

  • Text
  • Informationen
  • Kindheit
  • Schwangerschaft
  • Kindern
  • Eltern
  • Anmeldung
  • Miesbach
  • Rosenheim
  • Landkreis
  • Kinder
Das Familienmagazin in der Metropolregion München. Zweimonatlich interessante Themen, spannende Berichte und wichtige Informationen rund um das Thema Familie.

s3-10_fsn_sep19_Layout-zm 19.08.2019 12:27 Seite 10 Ein Saurier-Baby, ein bayerischer Meteorit und viele glitzernde Steine Zu sehen auf der Munich Show – Mineralientage München vom 25. bis 27. Oktober Das Wochenende 26./27. Oktober 2019 können sich Familien schon einmal in ihrem Kalender vormerken. Denn rechtzeitig zu Beginn der bayerischen Herbstferien öffnet die Munich Show – Mineralientage München wieder ihre Türen auf dem Münchner Messegelände. Hier kann man einen Tag inmitten von Naturschätzen wie Mineralien, Fossilien und Edelsteinen verbringen und dabei viel Spaß haben! Im Maulwurfland laden zahlreiche Aktionen zum Mitmachen ein: Geo-Rallye, Gold waschen, Haifischzähne sieben, Fossilien spalten und Edelsteine schleifen sind nur ein paar der spannenden Angebote. In einer Fossilien-Sonderschau zeigt der Dino- Jäger Hans-Jakob Siber eine Auswahl seiner Schätze. Er hat nicht nur zahlreiche Ausgrabungen durchgeführt, sondern auch ein eigenes Sauriermuseum in Aathal bei Zürich gegründet. Ein Highlight der Ausstellung ist das seltene und bestens erhaltene Skelett eines Sauropoden- Babys. Dass man auf unserer Erde sogar Gestein aus dem Weltall finden kann, beweist der siebte bayerische Meteorit, der sogenannte „Stubenberg“. In einer faszinierenden Präsentation kann man diesen außerirdischen Stein bewundern. In den fünf verschiedenen Messehallen lässt sich noch viel mehr Spannendes und Schönes entdecken. Unter dem diesjährigen Motto „Wer sammelt, schreibt Geschichte“ werden unterschiedliche Sammler mit ihren Steinen vorgestellt. Einige Sammeln zum Beispiel nach der Mineraliensorte, andere nach der Größe oder Farbe und wieder andere nach der Fundstelle bzw. einem geographischen Gebiet. Viele Museen und Experten sind übrigens mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten und beantworten gerne Fragen rund um die faszinierende Welt der glitzernden Steine, Versteinerungen, Dinos, Meteoriten oder Edelsteine. Und wer zuhause unbekannte Steine oder Fossilien hat, kann diese sogar mitnehmen und vor Ort bestimmen lassen. Natur zum Anfassen für Nachwuchs forscher 26. – 27. Oktober 2019 Messe gelände München ferien Tickets ab September unter www.munichshow.de i Öffnungszeiten: Vom 26. bis 27. Oktober von 9 bis 18 Uhr (Am 26. nur für Fachbesucher) Eintrittspreise: Tageskarte (Sa./So.): EUR 13,- | Nachmittagskarte (ab 14 Uhr) EUR 9,- | Kinderkarte (7-14 Jahre) EUR 7,- | Tageskarte ermäßigt (Schüler, Studenten, Rentner, Behinderte) EUR 11,- | 2-Tageskarte (Sa. und So.) EUR 20,- Besonderheiten: Ausflugs-Highlight in den bayerischen Herbstferien Extras: kostenfreie Kinderbetreuung Highlights: Sonderschauen, Aktionsprogramm, Themenbereiche Aktivitäten: Workshops, Geo-Rallye The Munich Show Messegelände München Eingang Ost; Am Messeturm 4; 81829 München www.munichshow.com; besucherservice@munichshow.com 10

s11-19_red_sep19_Layout-zm 19.08.2019 12:29 Seite 11 HeRbStAuSfLügE Mit dem Zwergerl wanderst Du besser ... Das Wandern ist des….ja, genau, des Kinder´ s Lust! Aber natürlich nur, wenn man es richtig macht und den richtigen Berg aussucht. Mit ein paar Utensilien wird die Bergtour zu einem großen Abenteuer: mit Seilen (in jedem Baumarkt erhältlich) spielen die Kinder, dass sie mutige Kletterer und Bergsteiger sind. Lupen, kleine Becher und Eimer, kindgerechte Schnitzmesser und Walkie-Talkies peppen die ganze Wanderung außerdem enorm auf. Eltern sollten während des Weges nicht ständig weiter vorantreiben, das verdirbt den ganzen Spaß an der Freude. Sie sollten sich Zeit lassen, kleine Käfer und Würmer den Kindern zeigen, über Wurzeln klettern und die Natur in den Bergen den Kindern näher bringen. Ein kleines Picknick am Wegesrand oder eine kleine Rast zum Gummibärchen-Kauen können kleine Highlights auf dem Weg bergauf sein. Wir haben uns für Euch die Bergschuhe angezogen und drei attraktive, kindgerechte Touren heraus gesucht: TOUR 1: DIE KÄSERALM – ein bisschen was mit Gipfelluft DER WEG Natürlich gibt es mehrere Varianten, um auf die gemütliche Almhütte zu gelangen. Wir wählen hier zunächst den kürzesten Weg, der an der „Talstation Hochriesbahn“ startet. Über einen breiten und gut befestigten Weg geht es an Almwiesen mit Kuhglocken- Geläut vorbei und durch schattige Wälder in Richtung Käseralm. Erwachsene würden hier in einer gemütlichen halben Stunde die 200 Höhenmeter leicht bewältigen. Mit Kindern, die viel entdecken wollen, dauert es natürlich länger. Der Weg hat eine sanfte Steigung (manchmal auch etwas steiler), ist breit genug und auf jeden Fall Kinderwagentauglich. Wer Probleme zu Fuß hat, kann auch mit dem Sessellift zur Mittelstation Hochries fahren und von dort in weniger als fünf Minuten zur Käseralm marschieren. Direkt neben dem Wanderweg wurde ein aufregender Bike- Park angelegt. Nicht nur die kleinen Wanderer finden es hier spannend, die Mountainbiker bei ihrer waghalsigen Abfahrt zu bestaunen. Wem dieser Weg aber zu kurz ist, der kann auch gut und gerne von Grainbach aus über die Kräuterwiesen zur Käseralm gehen. Dieser Weg ist sehr viel idyllischer, weniger steil, dafür aber natürlich dauert er deutlich länger. Zwei Stunden müssen hier schon mindestens eingerechnet werden. Zunächst geht es noch durch das Dorf, dann durch schattige, manchmal fast schon einsame Wälder, über ein kleines Bächlein und über üppige Wiesen. Auch dieser Weg ist breit und für Kinderwagen gut geeignet. Wegweiser in Richtung Kräuterwiese und Käseralm führen die großen und kleinen Wanderer an ihr Ziel. Zurück kann man natürlich wieder über die Kräuterwiesen gehen oder aber man kürzt ab und geht über den „normalen“ Weg zur Hochriesbahn- Talstation, dann durch den Ort zurück zum Parkplatz. DIE EINKEHR Die Käseralm ist eine familienbetriebene Almhütte, die alles bietet, was das Wander- Herz begehrt: eine schöne Terrasse mit einen herrlichen Ausblick auf den Hochries- Gipfel, eine pfundige Speisekarte mit deftiger Brotzeit, hausgemachten Kuchen und „an bsonders guaden“ Kaiserschmarrn- den allerdings nicht mitten am Nachmittag. Auf dem großen und wunderschön angelegten Naturspielplatz können sich die kleinen Bergfexe noch richtig austoben. Große Baumstämme sind zu Häuschen aufgebaut, ein umgefallener Baum wurde zum Klettergerüst umfunktioniert und die ganz Kleinen haben viel Spaß im großen Sandkasten. Drumherum sind Berge und Wiesen mit Kühen und Pferden- ein Ausblick, der einen abschalten lässt. Allerdings: wie überall an besonders schönen Tagen kann es voll werden. Wer früh dran ist, hat sicherlich mehr von der Ruhe in den Bergen. Wer noch höher hinaus will, der kann mit der Gondel noch weiter zum Hochries- Gipfel fahren und dort ein bisschen Gipfel- Luft schnuppern. ANFAHRT A8 München-Salzburg bis Ausfahrt Achenmühle, dann weiter Richtung Achenmühle und dort rechts in Richtung Grainbach/Samerberg. Dann weiter der Beschilderung Hochriesbahn bis zum kostenpflichtigen Parkplatz folgen. Startpunkt für die Wanderung über die Kräuterwiese ist ein ebenfalls kostenpflichtiger Parkplatz auf der rechten Seite kurz vor dem Ortseingangsschild Grainbach. Mehr Infos und die Öffnungszeiten unter: www.kaeser-alm.de 11

hm Newsstand

Zwergerl Magazin September/Oktober 2019
Zwergerl Magazin Juli/August 2019
Zwergerl magazin Mai/Juni 2019
Zwergerl Magazin März/April 2019
Zwergerl Magazin Januar Februar 2019
Zwergerl Magazin November/Dezember 2018
Zwergerl Magazin September/Oktober 2018
Zwergerl_Magazin Juli/August 2018
Zwergerl Magazin Mai/Juni 2018
Zwergerl Magazin März/April 2018
Zwergerl Magazin Januar/Februar 2018
Zwergerl Magazin November/Dezember 2017
Kindergeburtstag Spezial 2017
Ausflüge_Freizeit_mai17
4. Kindergeburtstag Spezial 2018
Zwergerl Magazin Sonderheft Ausflüge Freizeit Frühling/Sommer 2018
4. Ausgabe Ausflüge/Freizeit Spezial
Kinderferienkalender im Zwergerl Magazin

© heinmedia UG (haftungsbeschränkt) 2018